NZZ-Digitalchef tritt überraschend zurück

Die NZZ muss sich einen neuen Digitalchef suchen: Peter Hogenkamp wird die Zeitung per 1. Dezember verlassen. Erst kürzlich zeigte er sich noch zufrieden in seinem Job.

Prägte den Online-Auftritt der NZZ wesentlich mit: Peter Hogenkamp. (Archivbild)<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Prägte den Online-Auftritt der NZZ wesentlich mit: Peter Hogenkamp. (Archivbild)

(Bild: Keystone)

Die «Neue Zürcher Zeitung» (NZZ) muss sich einen neuen Leiter für Digitale Medien suchen: Peter Hogenkamp hat gekündigt und wird das Unternehmen per 1. Dezember verlassen. Er wolle wieder vermehrt unternehmerisch tätig sein, begründete Hogenkamp seinen Schritt.

Die Kündigung sei in bestem Einvernehmen erfolgt, schrieb er auf Twitter. Etwas Neues habe er nicht in Aussicht. Er werde erst mal Ferien machen.

Neuer Onlineauftritt

Bis zur Regelung seiner Nachfolge wird der Bereich Digitale Medien direkt von NZZ-Chef Veit Dengler geleitet, wie die NZZ heute mitteilte. Dengler wurde im Juni zum Chef ernannt und übernahm die Leitung der NZZ-Mediengruppe erst kürzlich, am 1. Oktober.

Hogenkamp stiess im August 2010 zur NZZ-Mediengruppe und wurde ein Jahr später Mitglied der Unternehmensleitung. Seit seinem Amtsantritt wurde der Onlineauftritt der Zeitung neu konzipiert, das E-Paper wurde weiterentwickelt und das Digital-Abo eingeführt.

Hogenkamp schien zufrieden

Noch Anfang Oktober sagte Hogenkamp gegenüber dem Branchenportal Persönlich.com, dass ihm sein Job Spass mache. In vielen Belangen habe er das Gefühl, jetzt gehe es erst richtig los.

mrs/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt