Hackerangriff auf Fitness-App

Der Vorfall ereignete sich bereits Ende Februar, aufgeflogen ist die Cyberattacke auf die App «MyFitnessPal» aber erst jetzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Hackerangriff auf eine Ernährungs-App des US-Sportartikelherstellers Under Armour wurden Daten von 150 Millionen Nutzern gestohlen. Die Cyberattacke auf die App MyFitnessPal habe sich bereits Ende Februar zugetragen, teilte das Unternehmen mit. Aufgefallen sei der Diebstahl aber erst kürzlich, teilte Under Armour am Donnerstag weiter mit.

Demnach wurden unter anderem Nutzernamen und E-Mails entwendet, aber keine Bankverbindungen. Nutzer wurden aufgefordert, rasch ihr Passwort zu ändern.

MyFitnessPal ist ein von Under Armour angebotener Kalorienzähler. Das Unternehmen beauftragte nach eigenen Angaben eine IT-Sicherheitsfirma mit einer Untersuchung und arbeitet mit den Behörden zusammen. Der Vorfall wird just zu einem Zeitpunkt bekannt, zu dem die Frage der Sicherheit von Nutzerdaten im Zuge des Facebook-Datenskandals heftig diskutiert wird. (roy/sda)

Erstellt: 30.03.2018, 00:57 Uhr

Artikel zum Thema

Russische IT-Cracks sind im Silicon Valley gesuchte Leute

REPORTAGE Seit den Hackerangriffen aus Russland lastet ein Schatten auf russischen Informatikern im Silicon Valley. Ein Besuch im «Hackertempel». Mehr...

Deutsche Regierung liess Hacker monatelang gewähren

Die deutschen Sicherheitsbehörden beobachteten den Angriff auf ihr Netz über längere Zeit. Sie begannen ein Spiel, wie man es aus der klassischen Spionage kennt. Mehr...

Europaweite Cyber-Attacke trifft auch Schweizer Firmen

Hacker der russischen Gruppe APT28 sind in das deutsche Regierungsnetz eingedrungen. Auch Schweizer Firmen sind betroffen. Die Attacke läuft noch. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...