«Die Schweiz sollte Angst haben»

Taavi Kotka treibt in Estlands Verwaltung die digitale Revolution voran. Das kleine Land ist in Sachen E-Voting vielen Staaten voraus.

«Für Estland hat der Brexit eine positive Seite», sagt Taavi Kotka. Foto: Urs Jaudas

Sehen Sie sich doch bitte kurz die Unterlagen für die Abstimmungen von morgen Sonntag an. Hier werde ich meine Kreuze setzen. Dann bringe ich den Zettel mit dem Stimmrechtsausweis ins Schulhaus. Oder ich schicke sie ein. Was halten Sie vom Schweizer Prozedere?
So wird traditionellerweise abgestimmt. In Estland machen es drei Viertel der Leute genau gleich. Die restlichen hingegen nutzen zum Abstimmen und zum Wählen das Internet. Ich selber habe dazu seit 13 Jahren kein Papier mehr genutzt. Schlicht, weil es mit einer App viel bequemer ist. Und weil ich damit auch abstimmen kann, wenn ich auf einer Reise bin. Ich weiss nicht einmal, wo die Urnen in meiner Wohngemeinde jeweils aufgestellt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt