Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kommt das Android für Toaster und Kühlschränke

Google legt vor im Wettlauf um das Internet der Dinge. Wo der Konzern damit hinwill.

Jan Rothenberger
Soll Heizsysteme intelligent machen: Smarthome-Thermostat von Google Nest.
Soll Heizsysteme intelligent machen: Smarthome-Thermostat von Google Nest.
Nest Labs (pd)

Mit dem «Internet der Dinge» (IoT) soll unsere Umgebung intelligent werden: Technikeuphoriker schwärmen schon länger vom Versprechen von IoT: Alltagsgeräte und Haustechnik zu vernetzen und automatisch steuerbar zu machen. Neuen Schub erhält diese Zukunftsvision von der Ankündigung Googles, mit Brillo eine Androidversion für alle Arten von Geräten zu veröffentlichen: Ein Mini-Betriebssystem, das sich in Geräte von der Deckenlampe bis zum Kühlschrank einbauen lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen