Zum Hauptinhalt springen

I wanna be a Maker

Ob Storen­steuerung, Internetradio, Roboter oder Wetterstation: Manche Leute bauen alles selber und einige sind überzeugt, dass sie damit nichts weniger als die nächste industrielle Revolution auslösen.

Mathias Born?frickelt an seiner Ampel. Hängend links das Lämpchen, rechts die Uhr.  Auf dem Finger: der Bewegungssensor.
Mathias Born?frickelt an seiner Ampel. Hängend links das Lämpchen, rechts die Uhr. Auf dem Finger: der Bewegungssensor.
Beat Mathys
Eine Skulptur aus dem 3-D-Drucker:?Impression aus dem Fablab in Luzern, wo sich Bastler und Entwickler treffen.
Eine Skulptur aus dem 3-D-Drucker:?Impression aus dem Fablab in Luzern, wo sich Bastler und Entwickler treffen.
Keystone
1 / 2

Auf dem Trottoir steht ein Abfallsack. Schon wieder! Noch immer kapieren einige Anwohner nicht, dass das Ghüderauto statt am Mittag nun schon am frühen Morgen hier haltmacht. Und dies, obwohl die Stadt mehrfach auf Flugblättern auf den neuen Abfuhrplan hingewiesen hat.

Ich hoffe, dass die Abfallsünder nicht aus unserem Haus stammen. Denn meines Hauswarts­ämtli wegen fühle ich mich ­irgendwie mitverantwortlich. Was tun? Ein Aushang im Treppenhaus wirkt pedantisch und bringt wenig, sinniere ich. Verspielter und praktischer wäre eine Abfallampel. Grün signalisiert: Jetzt darf der Sack aufs Trottoir gestellt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.