Zum Hauptinhalt springen

Ein Plastik-Tablet als iPad-Konkurrent

Ein besserer Bildschirm, schnelleres Surfen, USB-Anschluss, cooleres Design: Sonys Tablet S kann dem Apple-Produkt durchaus das Wasser reichen, wie unser Test zeigt.

Sony S heisst das Tablet des japanischen Unterhaltungselektronikkonzerns.
Sony S heisst das Tablet des japanischen Unterhaltungselektronikkonzerns.
AFP
Der Bildschirm des Sony S ist mit einer Diagonalen von 23,8 Zentimetern etwas kleiner als derjenige des Apple-Tablets. Dafür ist die Auflösung mit 1280 mal 800 Pixeln besser (iPad: 1024 mal 768 Pixel).
Der Bildschirm des Sony S ist mit einer Diagonalen von 23,8 Zentimetern etwas kleiner als derjenige des Apple-Tablets. Dafür ist die Auflösung mit 1280 mal 800 Pixeln besser (iPad: 1024 mal 768 Pixel).
Keystone
Allerdings ist für PS-Geübte die Bedienung via Touchscreen gewöhnungsbedürftig.
Allerdings ist für PS-Geübte die Bedienung via Touchscreen gewöhnungsbedürftig.
Keystone
1 / 6

Die Apple-Konkurrenten lancieren seit Sommer beinahe im Wochentakt Tablets. Am Mittwoch war Amazon an der Reihe: Das weltgrösste Online-Versandhaus präsentierte in New York den Kindle Fire, einen iPad-Konkurrenten für weniger als 200 Dollar (Redaktion Tamedia berichtete).

Amazon wird damit zum Preisbrecher auf dem Tablet-Markt – das iPad 2 ist mehr als doppelt so teuer. Allerdings wird der Kindle Fire erst ab Mitte November verfügbar sein. Und dies vorerst nur in den USA. Wann das Amazon-Gerät in Europa gekauft werden kann, ist nicht bekannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.