Zum Hauptinhalt springen

Ein Klang wie im Konzertsaal

Jeder ein Musikproduzent: Das Audiobearbeitungsprogramm Acoustica im Test.

Der Superstar im Wohnzimmer: Mit einer Impulsresponz-Datei erklingt auch eine alte Rock-CD von David Bowie plötzlich scheinbar in einer Kirche, im Theatersaal oder auf einem Platz.
Der Superstar im Wohnzimmer: Mit einer Impulsresponz-Datei erklingt auch eine alte Rock-CD von David Bowie plötzlich scheinbar in einer Kirche, im Theatersaal oder auf einem Platz.
Keystone

Eine neu gestaltete Benutzeroberfläche und zusätzliche Funktionen zur Bearbeitung grösserer Projekte, das sind einige der Neuerungen der jetzt in Version 5 erschienenen Audio-Software Acoustica.

Das Programm ist von seinem Funktionsumfang her zwar vor allem in der Premiumversion etwas für ambitionierte Musikproduktionen. Mit etlichen einfach zu bedienenden Effekten und Verbesserungsassistenten bietet es aber auch Einsteigern gute Möglichkeiten für Tonaufnahmen beziehungsweise ihre Bearbeitung sowie die Digitalisierung alter Schallplatten und Kassetten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.