Zum Hauptinhalt springen

Apps für kreative Exploits

Zerstreuung ist gut – aber Kreativität ist besser! App-Tipps, die in den Bereichen Musik, Gestaltung, Programmierung und Video den Spieltrieb in schöpferische Bahnen lenken.

Magic Piano (iPad, Android) bringt uns übers Tablet das Klavierspielen näher. Die App des kalifornischen Unternehmens Smule zeigt durch farbige Punkte an, wann man welche Taste zu betätigen hat. Das erspart es Gelegenheitsmusikern, sich mit Noten herumschlagen zu müssen. Stattdessen konzentriert man sich auf die Feinmotorik und sein Timing – und hat schnelle Erfolgserlebnisse. Die App belohnt präzises Spielen mit Punkten, mit denen man neue Übungssongs freischaltet. Mit zunehmender Erfahrung darf man nebst dem Flügel auch mit Orgel, Cembalo und Synthesizer musizieren.

Als Gratisnutzer steht einem eine beschränkte Anzahl Songs zum Üben offen. Für den unbeschränkten Zugang zu allen Songs und Instrumenten bezahlt man pro Woche 3 Franken oder 39 Franken im Jahr. Die Schwester-App Guitar (iPad) des gleichen Herstellers lässt einen mit einem ähnlichen Prinzip Gitarre üben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.