Zum Hauptinhalt springen

Android-Tablets sind die grössten iPad-Konkurrenten

Tablet-PCs sind eines der Trendthemen auf der Computermesse Cebit. Der Erfolg von Apples iPad hat der Geräteklasse mit berührungsempfindlichem Bildschirm einen enormen Schub gegeben.

Die neuen Tafel-Computer verfügen teilweise über Zweikern-Prozessoren, verbesserte Bildschirme und in einigen Fällen auch über eingebaute Kameras. Als eines der ersten Modelle arbeitet das auch auf der Cebit zu sehende Xoom von Motorola mit Googles neuem Betriebssystem Android 3.0.
Die neuen Tafel-Computer verfügen teilweise über Zweikern-Prozessoren, verbesserte Bildschirme und in einigen Fällen auch über eingebaute Kameras. Als eines der ersten Modelle arbeitet das auch auf der Cebit zu sehende Xoom von Motorola mit Googles neuem Betriebssystem Android 3.0.
Keystone
Das erste Tablet von Blackberry-Hersteller Research in Motion ist mit 130 mal 194 Milimeter kleiner als das iPad, dessen Nachfolger am 2. März gezeigt wird. Mit 425 Gramm ist es auch um einiges leichter als das Apple-Tablet. Das Playbook kommt nach den Präsentationen in Las Vegas (CES) und Barcelona (MWC) erstmals in den deutschsprachigen Raum.
Das erste Tablet von Blackberry-Hersteller Research in Motion ist mit 130 mal 194 Milimeter kleiner als das iPad, dessen Nachfolger am 2. März gezeigt wird. Mit 425 Gramm ist es auch um einiges leichter als das Apple-Tablet. Das Playbook kommt nach den Präsentationen in Las Vegas (CES) und Barcelona (MWC) erstmals in den deutschsprachigen Raum.
AFP
1 / 2

Sie sind flach und haben die Grösse einer Schreibtafel: Tablet-Computer sind eines der Trendthemen auf der Computermesse Cebit in Hannover, die am (kommenden) Montag abend offiziell eröffnet wird. Statt mit einer Tastatur werden die tragbaren Personal-Computer per Fingerberührung gesteuert. Der Erfolg von Apples iPad hat der Geräteklasse mit berührungsempfindlichem Bildschirm einen enormen Schub gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.