Zum Hauptinhalt springen

13 Spiele, die es in sich haben

Games stehen auch 2008 auf den Wunschlisten ganz oben – doch welche lohnen sich wirklich? Wir helfen bei der Auswahl und stellen dreizehn Titel der Kategorien Action, Rollenspiel, Sport und Party vor.

Action/AbenteuerPrince of PersiaZugegeben, die mangahafte Comic-Grafik von Prince of Persia, de neuesten Teil einer legendären Spieleserie, ist gewöhnungsbedürftig. Doch Ubisofts Abenteuerspiel überzeugt. Wieder gilt es, hüpfend, hangelnd und kletternd fantastische Welten zu erforschen. Die akrobatischen Einlagen sind erstaunlich schnell gelernt. Der Spieler kann jetzt selbst entscheiden, wohin es ihn verschlagen soll: Grosse Level können in beliebiger Reihenfolge bereist werden. Ziel ist stets, seltsame Kreaturen aus dunkler Materie zu bekämpfen. Auch neu ist, dass der Prinz nicht sterben kann: Stürzt er in eine Schlucht, wird er stets von seiner virtuellen Begleitung gerettet. Prince of Persia ist sicher eines der schönsten Abenteuerspiele, die es gibt.System: PC, Xbox 360, PS 3. Alter: ab 12 Jahren. Preis: 80 bis 100 Franken. Rise of the ArgonautsGriechische Mythen liegen seit «God of War» in der Game-Industrie im Trend. Mit «Rise of the Argonauts» schickt nun auch Codemasters die Spieler in die Welt von Zentauren und Zeus. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Königssohns Iason. Zusammen mit seinen Gefährten, den Argonauten, bereist er das Mittelmeer der Antike. Ihr Ziel: Das Goldene Vlies finden, das in der Unterwelt Tartaros verborgen liegt. Das Abenteuerspiel nimmt es zwar mit der literarischen Vorlage nicht so genau, vermittelt aber die Welt der antiken Sagen hervorragend. Iason sieht sich im Lauf des Spiels mit allerlei mythischen Kreaturen konfrontiert, die er bekämpfen muss. Um das Abenteuer zu bestehen, ist Iason neben scharfen Klingen auch auf die Gunst der Götter angewiesen. Diese verleihen ihm besondere Kräfte. «Rise of the Argonauts» ist ein unterhaltsames, actionreiches Spiel, das auf Grund der brutalen Kämpfe auf ein erwachsenes Publikum zugeschnitten ist. Schade aber, dass man das Spiel nicht zu zweit absolvieren kann. System: PC, Xbox 360, PS 3. Alter: ab 18 Jahren. Preis: 75 bis 100 Franken. Resistance 2 Die Aliens sind zurück respektive waren nie weg! Im Nachfolger von «Resistance» bekämpft der Spieler die Brut aus dem All, die sich seit Teil 1 auf der Erde eingenistet hat. Man schlüpft in die Haut des Recken Nathan Hale und beschiesst mit futuristischem Kampfgerät die grässlichen Geschöpfe – mal vor der Golden Gate Bridge, mal in den Bergen Islands. Entwickler Insomniac hat ein grafisch und spielerisch hervorragendes Game entwickelt, das den Vorgänger in allen Belangen toppt. Zudem bietet «Resistance 2» eine völlig eigenständige Onlinekampagne für mehrere Spieler. Zweifellos ist das PS3-Spiel einer der besten Actiontitel des Jahres. Auf Grund der Thematik und Darstellung ist es aber nur für Erwachsene geeignet. System: PS3, 1–2 Spieler, Onlinemodi. Alter: ab 18 Jahren. Preis: 100 Franken.RollenspieleFable 2Hier spielt die Musik in der mittelalterlichen Märchenwelt Albion. Es liegt am Spieler, wie er sein virtuelles Leben dort gestaltet. Diese Freiheit ist das Besondere am Rollenspiel der Lionhead Studios. Man kann eine Karriere als Krieger oder als Magier einschlagen, kann Handel betreiben, kann gut oder böse sein. Doch egal was man macht, es hat Einfluss auf die Umgebung und den Spielverlauf. Es macht viel Spass, diese Reaktionen auszuprobieren. Zudem ist die Fantasiewelt grafisch hervorragend gelungen. Doch der comichafte Stil täuscht: «Fable 2» ist ein komplexes Rollenspiel, das eher für Erwachsene als für Kinder geeignet ist. System: Xbox 360, 1–2 Spieler. Alter: ab 16 Jahren. Preis: 95 Franken. Lego Indiana JonesVom Bildschirm auf den Wohnzimmerteppich und zurück: Die Welt der Indiana-Jones-Filme gibt es seit längerem auch als Lego-Baukasten. Der Klötzchen-Archäologe hat es nun wieder in die virtuelle Welt geschafft. Bei diesem Game gilt es, Rätsel zu lösen, Schätze zu sammeln und vor riesigen Steinkugeln zu fliehen. Dies ist auch zu zweit möglich, was natürlich doppelt lustig ist. Das Spiel von Lucas Arts ist für Kinder gedacht, doch es ist nicht das einfachste. So müssen einige schwierige Hüpfpassagen bewältigt werden. Dafür überzeugt es mit seiner Grafik, vielen abwechslungsreichen Levels sowie seinem Humor. System: PC, Xbox 360, PS2, PS3, PSP, Nintendo Wii und DS, 1–2 Spieler. Alter: ab 7 Jahren. Preis: 50 bis 90 Franken. SporeWer wollte nicht schon immer mal Gott spielen? Mit dem PC-Spiel «Spore» ist das möglich – zumindest digital. Der Spieler kreiert eine Spezies und bestimmt deren Werdegang: vom Einzeller in der Ursuppe bis zum hochintelligenten Weltraumwesen. Seine Geschöpfe kann er nach Belieben gestalten, ein umfangreicher Editor hilft ihm dabei. Später gilt es, ganze Völker zu steuern, Welten zu bauen und Technologien zu entwickeln. Es geht aber nicht nur friedlich zu: Wie in der echten Welt herrscht auch in «Spore» zwischendurch Krieg. Das Spiel vom «Sims»-Schöpfer Will Wright kann keinem Spielgenre zugeordnet werden: Es enthält Rollenspiel-, Simulations- und Hüpfelemente. Wer gerne kreativ ist, wird viel Spass haben. Das Prinzip ist einfach und schnell gelernt. Die Grafik ist gut, wenn auch nicht überragend. Eine schnelle Internetverbindung ist aber Voraussetzung.System: PC, 1 Spieler. Alter: ab 12 Jahren. Preis: 80 Franken.SportShaun White SnowboardingDas Snowboarding-Game von Ubisoft ist für alle Spieleplattformen erhältlich, doch die Version für Nintendo Wii überzeugt am meisten. Das liegt an der Möglichkeit, mit dem separat erhältlichen Wii Balance Board – eine Art Controller für die Füsse, der mittels Gewichtsverlagerung gesteuert wird – Abfahrten und Sprünge zu absolvieren. Ansonsten punktet «Shaun White Snowboarding» mit seiner offenen Spielwelt, den vielen Möglichkeiten, seinen Charakter zu gestalten, und der guten Grafik. Wer aber authentisches Snowboarding erleben möchte, der geht lieber auf die Piste, denn das Game ist eher auf Spass als auf Realismus angelegt. System: PC, Xbox 360, PS2, PS3, PSP, Wii, DS, 1–4 Spieler. Alter: ab 3 Jahren. Preis: 50 bis 100 Franken. Pure«Pure» bedeutet Rennspass pur: Der Spieler setzt sich auf ein Quad und heizt damit über staubige Pisten, während er mit virtuellen Mitstreitern um Positionen kämpft. Die Grafik von «Pure», das von Black Rock Studio entwickelt wurde, gehört zum Besten, was es derzeit auf der Xbox 360 und der Playstation 3 zu sehen gibt. Die Anzahl der Strecken beläuft sich auf rund 30. Das Fahrverhalten ist zwar wenig realistisch, dafür einsteigerfreundlich. Der einzige Makel ist der fehlende Splitscreen-Modus: Man kann nicht zu zweit vor dem Bildschirm sitzen und gegeneinander fahren. Wer dies tun will, der sollte das PS3-Spiel «Motorstorm 2» versuchen. System: PC, Xbox 360, PS 3, 1 Spieler, Onlinemodi. Alter: ab 3 Jahren. Preis: 75 bis 90 Franken. NBA 2k9Schaffen es die Boston Celtics ihren Meistertitel im amerikanischen Profibasketball zu verteidigen? Mit «NBA 2k9» kann der Spieler virtuell den Ausgang der Saison 2008/2009 bestimmen – ob im grünen Celtics-Trikot oder im Dress eines anderen Teams bleibt ihm überlassen. Das Sportspiel von Visual Concepts überzeugt auf der ganzen Linie: Die Grafik gleicht echten TV-Aufzeichnungen, die Animationen sind weich, und der Sport wurde realitätsnah umgesetzt. Das Game wurde zudem um neue individuelle Verteidigungsstile, Wurftechniken und Dunks ergänzt. Natürlich kann man auch zu zweit oder zu viert und online auf Korbjagd gehen. System: PC, Xbox360, PS2, PS3, 1–7 Spieler, Onlinemodi. Alter: ab 3 Jahren. Preis: 50 bis 90 Franken.PartyBoom Blox Boom Blox ist ein Mehrspieler-Hit, der süchtig macht. Wie es der Name sagt, geht es um «Boom», also Explosionen, und «Blox», das sind Blöcke. Zu Türmen gestapelte Blöcke werden mit dem Wii-Controller anvisiert. Die Bewegung mit der Hand wird auf den Bildschirm übertragen. Ein Modus erinnert an das Geschicklichkeitsspiel «Jenga», wo ein Klötzchen nach dem anderen aus dem Stapel entfernt werden muss. In einem anderen Modus geht es darum, mit einer Wurfbewegung die Türme in sich einstürzen zu lassen. Langweilig wird es dabei garantiert nicht: Das Partyspiel von Electronic Arts bietet dreihundert Levels, eine Vielzahl schräger Charaktere und einen leicht zu bedienenden Editor. System: Nintendo Wii, 1–4 Spieler. Alter: ab 3 Jahren. Preis: 50 Franken. Scene itDie unangefochtenen Partyköniginnen waren bislang die Spielkonsolen Playstation 3 und Wii. Doch nun wartet die Xbox 360 mit einer Reihe von Partyspielen auf. So etwa mit den «Scene it?»-Titeln: Die abwechslungsreichen Quiz der aktuellen Version 2 sind eine wahre Herausforderung für Filmliebhaber. Gespielt wird alleine oder in der Gruppe. Letzteres macht besonders viel Spass. Dabei kommen die vier Steuergeräte zum Einsatz, die der Packung beiliegen: Wer die Antwort weiss, haut – wie in einem TV-Quiz – möglichst rasch auf den grossen farbigen Knopf. Mit den vier Buttons darunter wird dann die richtige Antwort gewählt. Klar, das scheint ein Remake der Games der Konkurrenz zu sein. Doch darüber kann man in Anbetracht des unterhaltsamen Quiz hinwegsehen. Der eine oder andere Cineast dürfte damit schon mal einen Abend zu Hause vor dem Fernseher verbringen. Gut möglich, dass alle anderen plötzlich Zuflucht im Kino suchen: Sie drohen an diesem Quiz filmreif zu scheitern. System: Xbox 360. Alter: ab 12 Jahren. Preis: 69 bis 110 Franken (inkl. Buzzer). Rockband 2/Guitar Hero Einfach abrocken: Das gelingt mit «Rock Band 2» und «Guitar Hero World Tour» selbst Musikbanausen. Doch auch alle anderen dürften mit den Rockmusik-Spielen viel Spass haben – insbesondere in der Gruppe und wenn das richtige Instrumentarium zur Verfügung steht. Statt auf dem Controller herumzuknöpfeln, röhrt man in diesen Spielen in ein Mikrofon, bearbeitet die Plastikgitarre oder drescht aufs Elektroschlagzeug ein. Im Musikstudio von «Guitar Hero» können eigene Songs komponiert werden. Und in «Rock Band 2» gibt es einen Lernmodus für angehende Drummer. So verlockend eine Karriere als Konsolenmusiker auch ist: Wer Ambitionen hat, überlegt angesichts der stolzen Preise besser, ob ein richtiges Instrument der Musikerkarriere nicht förderlicher wäre.

System: Xbox360, PS2, PS3, Wii. Alter: ab 12 Jahren. Preis: abhängig von System und Instrumenten, z.B. Guitar Hero World Tour Super Bundle für Wii 320 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch