Zum Hauptinhalt springen

«Wir sind gerade ein bisschen überfordert»

Schlangen bilden sich am Zürcher Flughafen nur noch an einem Ort. Von den Nöten und Sorgen der letzten Flugreisenden.

Verwaiste Schalter und unnötige Absperrbänder im Check-in 1 am Zürcher Flughafen. Bilder: hub
Verwaiste Schalter und unnötige Absperrbänder im Check-in 1 am Zürcher Flughafen. Bilder: hub

Geisterspiele gibt es im Eishockey, im Fussball und jetzt auch am Zürcher Flughafen. Sechs der 15 Swiss-Schalter im Check-in-3 sind besetzt, und zwei Frauen in Uniform stehen bereit, um die reisefreudigen Massen auf die Warteschlangen zu verteilen. Alles wie vor der Coronakrise, mit einem entscheidenden Unterschied: Da ist keine Masse. Manchmal ist da auch minutenlang kein einziger Mensch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.