Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Terrorverdächtiger war in Zürcher Hotel

Solidarität und Trauer: König Felipe und Königin Letizia legen in Barcelona Blumen für die Opfer nieder. Foto: Manu Fernandez (Keystone/AP)

Bereits 2015 erste Verbindung

Zehntausende nahmen an einem Marsch gegen Terrorismus in Barcelona teil. König Felipe VI (Mitte) steht zwischen dem Premierminister Mariano Rajoy (links) und dem Präsidenten Kataloniens, Carles Puigdemont (rechts). (26. August 2017)
Menschen haben Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Blumen zugedeckt. Auf dem Plakat steht «Recht und Friede». (26. August 2017)
Naheliegende U-Bahn-Stationen und andere öffentliche Verkehrsmittel seien geschlossen worden.
1 / 64
Mohamed H. (Zweiter oben links) und Youssef A. (Zweiter unten links) sollen in Zürich gewesen sein, schreibt die katalanische Regionalpolizei Mossos d’Esquadra. Bild: Twitter