Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

FCZ verliert Torjäger

Franck Etoundi wechselt per Sofort zu Kasimpasa Istanbul, wie der FCZ am Mittwochnachmittag mitteilte. Damit wird der 25-Jährige Nachfolger vom Schweizer Nationalspieler Eren Derdiyok, der neu für Galatasaray stürmt. Etoundi schoss in 98 Pflichtspielen für den FC Zürich 27 Tore und bereitete 13 vor. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Weiter gaben die Stadtzürcher bekannt, dass der Nachwuchsspieler Nicolas Stettler mit einem Profivertrag ausgestattet wird.
Sions Trainer Didier Tholot steht offenbar vor dem Rauswurf. Laut «Blick» stehen der 61-jährige Zürcher Christian Gross und der 41-jährige Basler Murat Yakin zuoberst auf der Wunschliste von Präsident Christian Constantin, der diesmal offenbar einen grossen Namen präsentieren will. Yakin und Gross sind zurzeit ohne Job. Einer soll den Wallisern allerdings bereits eine Absage erteilt haben. Aber wer? Yakin liess aus den Ferien lediglich ausrichten: «Ich bin im Urlaub und nehme dazu keine Stellung.» Auf dem Bild unterhält sich Christian Constantin mit Basels damaligen Trainer Murat Yakin.
Champions-League-Sieger Real Madrid entscheidet den Uefa-Supercup gegen Europa-League-Champion Sevilla mit 3:2 für sich. Reals Aussenverteidiger Daniel Carvajal erzielte in der Verlängerung nach 119 Minuten den goldenen Siegestreffer.
1 / 4