Zum Hauptinhalt springen

Pianist spielt für misshandelte Elefanten

Mit Beethoven spendet ein britischer Pianist thailändischen Lastelefanten Trost.

jd
Open-Air-Konzert: Paul Barton spielt für einen Elefanten. Video: Paul Barton via Youtube

Ungewöhnlicher Anblick im thailändischen Elefantenpark Elephants World in Kanchanaburi. Mitten in der freien Natur sitzt ein Mann am Klavier und spielt klassische Musik. Daneben steht ein Elefant und scheint die Musik zu geniessen.

Der Elefantenpark ist eine Heimat für Lastelefanten, die früher für den Holztransport eingesetzt wurden. Viele von ihnen wurden schwer misshandelt. Sie litten unter zu grossen Lasten, Schlägen und Mangelernährung.

Der britische Pianist Paul Barton kam wegen seiner thailändischen Frau nach Thailand und lernte so den Elefantenpark kennen. Die Tiere faszinierten ihn und er entschloss sich, für sie zu spielen. Regelmässig lässt er sein Klavier zu den Elefanten transportieren und spielt ihnen vor. Die Videos von seinen ungewöhnlichen Auftritten veröffentlicht er auf seinem Youtube-Kanal.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch