Lamborghini zündet Absatz-Feuerwerk

Die Sportwagenschmiede konnte 2017 die Verkäufe um rund 10 Prozent auf 3815 Fahrzeuge steigern. Seit 2010 hat sich damit der Absatz verdreifacht.

Autos in allen Farben: Lamborghini-Werk Sant’Agata Bolognese. Foto: Umberto Guizzardi

«Das siebte Absatzwachstum in Folge bestätigt die Nachhaltigkeit unserer Produkt- und Vertriebsstrategie», freut sich Lamborghini-Chef Stefano Domenicali über die Erfolge im vergangenen Jahr. Und fügt weiter an: «Die Weltpremiere unseres Super-SUV Urus im letzten ­Dezember war zweifelsohne das Highlight des Jahres!» Dank 145 Händlern in 50 Ländern sind die weltweiten Auslieferungen 2017 von 3457 auf 3815 Einheiten gestiegen – ein Plus von rund 10 Prozent. Zum Vergleich: Seit dem Jahr 2010 mit 1302 verkauften «Lambos» konnten die Italiener ihre Verkäufe beinahe verdreifachen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt