Zum Hauptinhalt springen

«Natürlich ist vieles schiefgegangen»

Die 68er suchten nach neuen Erziehungsmodellen in freien Schulen und Kommunen. Waren sie erfolgreich? Vier 68er-Kinder ziehen Bilanz.

Die Kommune im österreichischen Friedrichshof probte ab Mitte der Siebzigerjahre das radikalste Erziehungsmodell. Foto: Michael Horowitz (Anzenberger)
Die Kommune im österreichischen Friedrichshof probte ab Mitte der Siebzigerjahre das radikalste Erziehungsmodell. Foto: Michael Horowitz (Anzenberger)

Die Grösse der Schuhe vor der Wohnungstür deutete jeweils an, welcher Vater gerade bei der Mutter zu Hause war. Heute sagt der 50-jährige Stefan Zweifel, Autor, Kurator, Übersetzer und bekannt auch als TV-Moderator des «Literaturclubs» von SRF: «Ich hatte damals eine Sehnsucht nach dem normalen Familiending mit Papi und Mami. Aber das konnte man als Kind nicht zugeben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.