Zum Hauptinhalt springen

Viel Prominenz im Öl-Protest

Vivienne Westwood ruft zum Kampf gegen Shell auf. Gekommen sind die ganz Grossen.

Vivienne Westwood war nebst ihrer Arbeit als Designerin immer politisch. Jetzt ruft sie zusammen mit Greenpeace und 60 Prominenten zum Kampf gegen Shell auf. Das Ölunternehmen will in der Arktis Bohrungen vornehmen.
Vivienne Westwood war nebst ihrer Arbeit als Designerin immer politisch. Jetzt ruft sie zusammen mit Greenpeace und 60 Prominenten zum Kampf gegen Shell auf. Das Ölunternehmen will in der Arktis Bohrungen vornehmen.
Andy Gotts MBE (Greenpeace)
Terry Gilliam von Monty Python findet das mit den Bohrungen auch nicht gut.
Terry Gilliam von Monty Python findet das mit den Bohrungen auch nicht gut.
Andy Gotts MBE (Greenpeace)
Maisie Williams ist blutjunge 18 Jahre alt, aber trotzdem sehr entschlossen.
Maisie Williams ist blutjunge 18 Jahre alt, aber trotzdem sehr entschlossen.
Andy Gotts MBE (Greenpeace)
1 / 13

Sie hat sie alle bekommen. Kate Moss, George Clooney, Chris Martin, Rita Ora, Judi Dench, Jerry Hall und deren Tochter Georgia May Jagger, insgesamt 60 Berühmtheiten und natürlich Vivienne Westwood persönlich liessen sich vom nicht weniger berühmten Andy Gotts in Schwarzweiss fotografieren. Jetzt stehen sie da und tragen ein weisses T-Shirt, entworfen von Westwood, auf dem sie dazu aufruft, die Arktis zu retten. Zwei Wochen lang, bis gestern Sonntag, hingen die Porträts in der U-Bahn-Station Waterloo in London, und das nicht ohne Grund: Dies ist die Station, die am nahesten beim Hauptsitz von Shell liegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.