Zum Hauptinhalt springen

«Ich würde gerne Namen hören»

Attraktive Werbeplattform: Wettanbieter William Hill sponsert das Grand-Slam-Turnier von Melbourne. Foto: Keystone

Was sagen Sie zu den neuen Vor­würfen, im Tennis würden Partien für Wetten abgesprochen?

Bedauern Sie, dass dieses Thema nun vom Turnier ablenkt?

Wie wichtig ist für Sie dieses Thema?

Überrascht es Sie, dass nun sogar Grand-Slam-Champions involviert sein sollen?

Aber erweckt es nicht auch einen schlechten Eindruck, dass Spieler zwar nicht wetten dürfen, im Tennis aber viele Sponsoring-Verträge mit Wettfirmen eingegangen werden?