Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

FCZ mit Zittersieg – Henchoz in Sion vor dem Aus?

Die zwei Cup-Verlierer agierten in der Startphase auf Augenhöhe und neutralisierten sich mehrheitlich. Thun hatte zwar mehr vom Spiel, aber der FCZ kam durch Kramer zur einzigen Topchance in den ersten 30 Minuten. Glarner rettete aber mirakulös auf der Linie.
Eine halbe Zeigerumdrehung später gestaltete es der Slovene dann erfolgreicher. Dank einem magistralen Steilpass von Marchesano tauchte Kramer alleine vor Faivre auf und lupfte den Ball über die Beine des Torhüters ins Thuner Tor.
Auch Kapitän und Anführer Silvan Hefti durfte sich noch als Torschütze feiern lassen. Der St. Galler kam im Strafraum unbedrängt zum Abschluss und versenkte das Leder mit einem strammen Schuss unter der Latte. St. Gallen bestätigt mit diesem Sieg seine starke Form und Henchoz Trainerstuhl in Sion wackelt mit dieser Niederlage mehr den je.
1 / 8

Kramer erneut FCZ-Matchwinner

St. Gallen bringt Henchoz in unangenehme Situation

Sion muss Lösungen finden

Thun - Zürich 0:1 (0:1)

St. Gallen - Sion 3:0 (0:0)

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast