Zum Hauptinhalt springen

«Stimmung wie an einer Kläranlageneröffnung»

Die Schweiz besiegt in Basel Europameister Portugal – und das Stadion schweigt eisern. Wieso?

Die Partie früh in die richtigen Bahnen gelenkt: Breel Embolo (r.) köpfelt nach einem Abpraller in der 23. Minute zur frühen Führung ein.
Die Partie früh in die richtigen Bahnen gelenkt: Breel Embolo (r.) köpfelt nach einem Abpraller in der 23. Minute zur frühen Führung ein.
Jean-Christophe Bott, Keystone
Der Jubel beim Torschützen und Kollege Seferovic ist beinahe grenzenlos.
Der Jubel beim Torschützen und Kollege Seferovic ist beinahe grenzenlos.
Fabrice Coffrini, AFP
Es ist geschafft: Am Ende jubeln die Schweizer über einen grossartigen 2:0-Erfolg gegen den Europameister.
Es ist geschafft: Am Ende jubeln die Schweizer über einen grossartigen 2:0-Erfolg gegen den Europameister.
Ennio Leanza, Keystone
1 / 6

Die Schweiz bezwingt Europameister Portugal. Nicht per Penaltyschiessen, nicht mit einem mageren 1:0. Sondern 2:0. Beide Tore waren Extraklasse, Seferovics Assist gar noch berauschender. Auf den Rängen gabs kein Halten mehr, die Leute lagen sich in den Armen, Raketen flogen in den Basler Nachthimmel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.