Zum Hauptinhalt springen

Die Gesundheit beginnt im Leben der Grosseltern

Umwelt und Lebenswandel beeinflussen die Verfassung eines Menschen lange vor seiner Zeugung. Zeit, umzudenken.

Gesundheit als generationenübergreifenden Prozess, nicht als Zustand denken: Ein Kind spielt mit seinem Grossvater. Bild: Reto Oeschger
Gesundheit als generationenübergreifenden Prozess, nicht als Zustand denken: Ein Kind spielt mit seinem Grossvater. Bild: Reto Oeschger

Viele Mediziner, Psychologen und Bio­logen denken derzeit um. Sie betrachten Gesundheit nicht länger als Zustand, sondern als Prozess, der jeden Menschen täglich begleitet. Mit dessen Hilfe passen wir uns stetig an die Anforderungen unserer spezifischen Umwelt und unseres Lebensstils an. Diese Betrachtung ist eine logische Konsequenz aus der modernen Genregulationsforschung. Diese zeigt, dass Umwelteinflüsse und Veränderungen der Ernährung und des Verhaltens beeinflussen, wie aktivierbar zahlreiche Gene in wichtigen Organen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.