Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Guardiola schlägt auf dem Transfermarkt schon zu

Für umgerechnet rund 60 Millionen Franken verpflichtete Manchester City den 22-jährigen Portugiesen Bernardo Silva. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt vom neuen französischen Meister und Champions-League-Halbfinalisten Monaco in die Premier League. Manchester City hat im ersten Jahr unter seinem spanischen Trainer Pep Guardiola keinen Titel geholt. In der Premier League reichte es zu Rang 3. Deshalb werden noch weitere Grossinvestitionen erwartet. Hingegen wird er auch Spieler abgeben: Ebenfalls am Freitag wurde der ablösefreie Transfer des argentinischen Verteidigers Pablo Zabaleta von City zu West Ham United bekannt.
Traditionsclub 1860 München muss weiterhin um seinen Verbleib in der 2. Bundesliga zittern. Im Hinspiel der Barrage zwischen der 2. und 3. Liga gegen Jahn Regensburg musste sich der deutsche Meister des Jahres 1966 auswärts mit einem 1:1 bescheiden – andererseits würde ihm im Rückspiel am Dienstag in München ein 0:0 zum Klassenerhalt reichen. Das unterklassige Regensburg war früh in Führung gegangen, erst in der 78. Minute gelang Florian Neuhaus für 1860 der Ausgleich. Kurz darauf verschoss der Regensburger Andreas Greipl einen Foulpenalty.
Mario Mandzukic hat seinen Vertrag bei Juventus Turin vor dem Final der Champions League gegen Real Madrid um ein Jahr bis 2020 verlängert. Der kroatische Stürmer spielt seit 2015 für den Club aus dem Piemont, in der aktuellen Spielzeit kommt er in 48 Pflichtspielen auf zehn Treffer.
1 / 11