Zum Hauptinhalt springen

Die Königin der Abstimmungen hat es bei den Wählern schwer

Die CVP verlor 16 kantonale Wahlen. Nun sucht sie nach neuen Rezepten.

Zeichnung: Felix Schaad
Zeichnung: Felix Schaad

Wer seine Anliegen im Bundeshaus durchbringen will, ist gut beraten, die Christlichdemokraten auf seiner Seite zu haben. Keine andere Partei gewinnt mehr Abstimmungen als die CVP – im Parlament oder an der Urne. Bei Volksabstimmungen weist sie eine fast schwindelerregende Erfolgsquote von 90 Prozent aus. «Wir vertreten die Interessen des Schweizervolkes am besten», sagt CVP-Präsident Christophe Darbellay. Diese Bilanz sei der Lohn für die «lösungsorientierte Politik» seiner Partei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.