Zum Hauptinhalt springen

Der verrückte Amerikaner

Adam Kimble will zum Kilometerfresser werden. Er plant, in 45 Tagen quer durch die USA zu laufen. Er würde dabei 4876 km zurücklegen. Die Krux: Kimble rennt erst seit vier Jahren.

Christian Brüngger
Obschon er erst seit fünf Jahren Langdistanzrennen bestreitet, hat sich Adam Kimble ein hohes Ziel gesetzt: Der 29-Jährige will zu Fuss quer durch die USA laufen. 4876 Kilometer weit.
Obschon er erst seit fünf Jahren Langdistanzrennen bestreitet, hat sich Adam Kimble ein hohes Ziel gesetzt: Der 29-Jährige will zu Fuss quer durch die USA laufen. 4876 Kilometer weit.
AFP
Der Rekord für die schnellste USA-Durchquerung liegt bei 46 Tagen, 8 Stunden und 36 Minuten – und genau diese Zeit will Kimble, der aus Chicago stammt, unterbieten.
Der Rekord für die schnellste USA-Durchquerung liegt bei 46 Tagen, 8 Stunden und 36 Minuten – und genau diese Zeit will Kimble, der aus Chicago stammt, unterbieten.
AFP
1 / 4

Natürlich hat sich Adam Kimble in den letzten Wochen immer wieder den ­Vergleich mit «Forrest Gump» aus dem gleichnamigen Film anhören müssen. Gump wird darin unter anderem zum Dauerläufer, indem er 3 Jahre, 2 Monate, 14 Tage und 16 Stunden ununterbrochen läuft. Auch der Amerikaner Kimble versucht sich ab Montag an einem Husarenstück, das ihn nicht gleich Jahre, aber doch anderthalb ­Monate beschäftigen würde. 4876 km will der 29-Jährige quer durch die USA laufen. Weil nicht der Weg sein Ziel ist, sondern die Zeit, möchte er 46 Tage, 8 Stunden und 36 Minuten unterbieten. So lange dauerte der Road-Trip von Frank Giannino Jr. 1980. Dass der Rekord die Jahre überdauerte, sagt aus, wie schwierig es ist, diese ­Vorgabe zu tilgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen