Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Immer Verstellung und überall Verrat

Der Schriftsteller Botho Strauss beschreibt in seinen Büchern subtil das Paarverhalten. Foto: Wolfgang Stahr (Laif)

Die eine küsst ihren Mann nur, um ihn zum Schweigen zu bringen.

Er ist kein Kriegs-, sondern ein Liebestreiber.

Er entwickelt eine «Ästhetik der Anhänglichkeit». Das Paar als konservative Utopie.

Botho Strauss: Zu oft umsonst gelächelt. Hanser, München 2019. 224 S., ca. 30 Fr.