Zum Hauptinhalt springen

Sieg beim TV EndingenDie Wende erspart Wacker eine Trainerdebatte

Die Thuner Handballer gewinnen beim Tabellenletzten dank einer starken Schlussphase. Wichtig sind die ersten Punkte 2021 vorab für Martin Rubin.

Ein Erfolg für den Erfolgstrainer: Wacker siegt, Rubin atmet auf.
Ein Erfolg für den Erfolgstrainer: Wacker siegt, Rubin atmet auf.
Archivfoto: Manuel Zingg

Nun steckt Wacker in grossen Schwierigkeiten.

16:18 liegen die Thuner nach 39 Minuten auf einmal im Hintertreffen; sie drohen auch gegen den TV Endingen zu verlieren, das Schlusslicht. Und man beginnt sich zu fragen: Endet hier gerade etwas Grosses – hier, in einer kargen Halle, vor 0 Zuschauern?

Unterliegen die Berner Oberländer den Aargauern, weisen sie 2021 vier Niederlagen aus vier Spielen aus. Und dann hat vor allen Dingen der Trainer ein Problem: Martin «Tinu» Rubin, die Schweizer Sportgrösse, die Berner Handballlegende, der eigentliche Thuner Erfolgscoach, der in der Lachenhalle beinahe schon Unglaubliches geleistet, die nicht immer überragend besetzte Mannschaft zu zwei Meistertiteln und vier Cupsiegen geführt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.