Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

ZoomDie Welt in Bildern: November 2020

Im Wirbel der Kunst: In diesem Werk von Peter Kogler an einer Gruppenausstellung in Peking muss man aufpassen, dass einem nicht gleich schwindlig wird. Die Ausstellung zeigt die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Computerkunst anhand von mehr als 70 Kunstwerken von mehr als 30 Künstlern aus aller Welt.  (19. November 2020)
Eisige Zeiten: Im russischen Wladiwostok hat der Winter schon vollständig Einzug gehalten. (19. November 2020)
Bereit zum Mundraub: Auch wenn der kleine Eisvogel lesen könnte, dass an diesem See in Burma das Fischen nicht erlaubt ist, würde er sich wohl kaum an das Verbot halten. (17. November 2020)
Naturspektakel: Gänse fliegen durch einen Schwarm Stare, die im Formationsflug über ein Feld in der Nähe von Catterick, Grossbritannien, fliegen. (17. November 2020)
Totale Verwüstung: Ein Bewohner sitzt fassungslos vor seinem zerstörten Dorf in Rodriguez, Philippinen, welches durch den Taifun Vamco stark beschädigt wurde. Der tropische Wirbelsturm hinterliess Dutzende von Toten. (17. November 2020)
Unter die Lupe nehmen: Mädchen sehen sich die Wachsfigur der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg in Barcelona, Spanien, aus nächster Nähe an. (17. November 2020)
Umzug:  Schwäne werden alljährlich in einem Boot des Schwanenwesens von der Rathausschleuse in Hamburg an der Alster, bis zum Frühling in ihr eisfreies Winterquartier in den Eppendorfer Mühlenteich gebracht. (17. November 2020)
Rote Stunde: In Bangkok, Thailand, geht die Sonne unter. (15. November 2020)
Picknick im Freien: Zwei Frauen essen an einem regnerischen Herbsttag in Kiew, Ukraine,  in einem Park zu Mittag.
Sie schäumt vor Wut: Eine Teilnehmerin einer Demonstration,  die von Arbeitnehmern des belgischen Gesundheits-, Sozial- und Kultursektors organisiert wurde, um gegen den Umgang der belgischen Behörden mit der Coronakrise zu protestieren. (Brüssel, 13. November 2020)
In romantisches Licht gehüllt: Das Washington Monument bei Sonnenuntergang. (12. November 2020)
Auf der Flucht verloren: Ein Flipflop bleibt nach dem Taifun Vamco in Rodriguez, östlich von Manila, Philippinen, auf der mit Schlamm bedeckten Straße liegen. (3. November 2020)
Nach Farben sortiert: Bäume, die teilweise noch farbiges Herbstlaub tragen, stehen in einem kleinen Waldstück das mitten in einem Feld mit blühendem Gelbsenf steht. (Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland. 12. November 2020)
Auf der Durchreise: Ein Schwarm Kraniche macht auf dem Weg in wärmere Gefilde einen Zwischenstop im Norden Israels.  (11. November 2020)
Präzise Fleissarbeit: Ein indischer Töpfer stellt in Bangalore, Indien, kleine irdene Lampen her für das Lichterfest. (12. November 2020)
Dieses Jahr Pflicht: Ein Skifahrer mit Schutzmaske fährt mit dem Sessellift «Ice Flyer» auf den Titlis. (11. November 2020)
Schweigeminute: Zum 102-jährigen Gedenktag an den Waffenstillstand im Ersten Weltkrieg erblühen Projektionen von Mohnblumen, als Zeichen des Respekts, auf dem Opernhaus in Sydney, Australien. (11. November 2020)
Klappe auf zum Karneval in Deutschland: Zwei Mainzer in Dinosaurierkostümen überqueren eine Strasse in der Nähe des Schillerplatzes. (11. November 2020)
Der Tag danach: Lemay Acosta zieht seine Tochter Layla, 2, und seinen Hund Buster auf einem Boot durch die überflutete Nachbarschaft in Plantation, Florida, USA. Der Tropensturm Eta hat Teile Südfloridas überflutet. (9. November 2020)
Jedes Ding hat seinen Ort: Ein Töpfer arrangiert Lampen aus Ton, die zur Dekoration von Häusern und Tempeln während Diwali, dem hinduistischen Lichterfest, verwendet werden. (9. November 2020)
Fläzen und Grunzen: Walrosse liegen dicht beieinander an der Karasee Küste auf der Jamal-Halbinsel in Russland. (3. November 2020)
Eigennützige Speisung: Ein Bauer füttert auf einem See in Suquin (Ostchina) einen riesigen Schwarm Enten. Noch ahnt das Federvieh nicht, dass er das wahrscheinlich nicht aus Tierliebe tut. (6. November 2020)
Tierisches Vergnügen: Eine Londonerin spielt mit ihrer Hündin in einem Park. Und sie braucht nicht mal ein Stöckchen. Das Tier schnappt nach jedem Blatt, als hätte es das ganze Jahr darauf gewartet. (6. November 2020)
Alle Jahre wieder: Raubt hier eine maskierte Diebin einen Königsgeier aus dem Vogelhaus? Weit gefehlt: Die Tierpflegerin mit Schutzmaske des Prager Zoos trägt den Vogel in sein Winterquartier. (5. November 2020)
Wie im Film: Mit dem schönsten Sonnenuntergang am Horizont reitet dieser Palästinenser in der Nähe von Gaza-Stadt sein Pferd aus. (4. November 2020)
Ein gutes Omen? Was dieses zerbrochene Keramikmodell einer «Make America Great Again»-Mütze bedeutet wird sich bald zeigen. (3. November 2020)
Kunst rettet Zug: Am Montag ist im niederländischen Spijkenisse ein U-Bahn-Zug an der Endstation durch den Prellbock geschossen und von einer Walstatue vor dem Sturz ins Meer bewahrt worden. (2. November 2020)
Strandtag in Melbourne: Nach einem Training für das australische Pferderennen Melbourne Cup darf sich der Favorit Sir Dragonet zur Erholung im Sand wälzen. (2. November 2020)
Es muss nicht immer ein Gruselkostüm sein: Zwei Süsse Dinosauerier-Zwerge machen sich an der Hand ihrer Mutter auf zur Betteltour. Gesehen an Halloween in Vancouver, Kanada. (31. Oktober 2020)