Zum Hauptinhalt springen

Initiative in SignauDie Unihockeyaner verlangen eine Doppelturnhalle

Ab Freitag will der Verein Unihockey Schüpbach Unterschriften sammeln. Er verlangt, dass der Gemeinderat das Volk auch über eine Doppelturnhalle abstimmen lässt.

Auf der grünen  Matte zwischen Schulhaus und Parkplatz soll dereinst ein grosser Campus stehen.
Auf der grünen Matte zwischen Schulhaus und Parkplatz soll dereinst ein grosser Campus stehen.
Foto: Beat Mathys

Die Gemeinde Signau will neuen Schulraum mitsamt einer Mehrzweckhalle bauen. 12,7 Millionen Franken soll das Ganze kosten. Das ist ein grosser Wurf für die kleine Gemeinde. Aber er ist dem Vorstand des Vereins Unihockey Schüpbach nicht gross genug: Er will, dass statt einer 16 auf 28 Meter grossen Einfachturnhalle gleich eine Doppelturnhalle gebaut wird.

«Dann könnten dort auch Grossfeld-Trainings durchgeführt werden, und es wären theoretisch auch Meisterschaftsspiele möglich», sagt Marco Hirschi vom Initiativkomitee. Seine Mitstreiter hatten beim Gemeinderat schon vor zwei Jahren den Wunsch deponiert, dass eine Halle mit mindestens 20 auf 40 Meter geplant werde. Als sich nun im Oktober an einer Informationsveranstaltung zeigte, dass diese Variante nicht zum Zug kommt, war für sie klar, «dass auf wesentliche Vereinsbedürfnisse bei der Planung nicht Rücksicht genommen wird».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.