Zum Hauptinhalt springen

Wahlen NeueneggDie SVP bleibt die stärkste Partei

Gleiche Sitzverteilung, neue Gesichter: Am Sonntag hat Neuenegg den Gemeinderat gewählt. Auch das Präsidium scheint schon entschieden zu sein.

Am Sonntag wählte Neuenegg den Gemeinderat. Hier der Blick ins Dorfzentrum mit der markanten Gemeindeverwaltung rechts.
Am Sonntag wählte Neuenegg den Gemeinderat. Hier der Blick ins Dorfzentrum mit der markanten Gemeindeverwaltung rechts.
Foto: Susanne Keller

In Neuenegg bleibt alles beim Alten – zumindest was die Sitzverteilung anbelangt. Am Sonntag wählte die Gemeinde ihren Gemeinderat. Die SVP hält ihre drei Sitze, die beiden bisherigen Räte der SP wurden wiedergewählt und FDP und BDP sind wieder mit je einem Sitz vertreten.

Und dennoch: Was die Gesichter angeht, präsentiert der Rat einiges an Neuem. Drei der Sitze gehen an frisches Personal, unter anderem durfte der langjährige Gemeindepräsident René Wanner (SVP) wegen Amtszeitbeschränkung nicht mehr antreten.

Marlis Gerteis ist eine der Neuen – und gleichzeitig eine Altbekannte. Die SVP-Frau sass früher bereits im Gemeinderat Neueneggs, schaffte aber 2016 die Wiederwahl nicht, weil damals ein Sitz an die SP verloren ging. Der Sprung zurück in den Rat reicht der 49-jährigen Direktionsassistentin aber nicht: Wie die Volkspartei bereits im Vorfeld ankündigte, soll Gerteis auch das frei werdende Präsidium übernehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.