Zum Hauptinhalt springen

Kirchgemeinde HindelbankDie Suche nach ruhigem Fahrwasser

In der Führung der Kirchgemeinde Hindelbank soll Ruhe einkehren. Kathrin Witschi, die das Gremium jetzt vorübergehend führt, will den Kirchgemeinderat wieder auf einen gemeinsamen Kurs bringen.

Die reformierte Kirche ist eines der Wahrzeichen von Hindelbank.
Die reformierte Kirche ist eines der Wahrzeichen von Hindelbank.
Foto: Thomas Peter

Die Suche nach einer neuen Pfarrerin oder einem neuen Pfarrer gestaltete sich schwierig und war langwierig. Diese Bemühungen waren zusammen mit der anstehenden Kirchenrenovation und der im März akut werdenden Corona-Krise mit ein Grund, weshalb es im Kirchgemeinderat von Hindelbank zu Schwierigkeiten kam. Sicher sei als Folge der Pandemie die Organisation der Kirchgemeinde stark betroffen gewesen, «aber es wäre auch nicht richtig, wenn man nur diesem Virus die Schuld in die Schuhe schieben würde», sagt Kathrin Witschi auf Anfrage. Sie führt den Kirchgemeinderat jetzt ad interim, also vorübergehend. Der amtierende Präsident Thomas Baumberger habe bis Ende September eine Auszeit genommen. Ob er in sein Amt zurückkommt, sei noch nicht entschieden, erklärt Witschi, «zuerst finden im August noch Gespräche statt».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.