Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Konsequenzen der Coronakrise«Die Situation der Sexarbeitenden ist prekär»

Bordelle müssen wegen des Coronavirus schliessen. Damit die Sexarbeitenden nicht obdachlos werden, sollen sie während der Krise in den Etablissements wohnen können.

Gewisse Solidarität im Milieu

«Geld für Grundlegendes fehlt»

Sex trotz Verbot

Suche nach schweizweiter Lösung

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Reinhard Daniel

    Also bitte … da kassieren sie tausenden von Franken im Monat ! Da werden diese wohl 3-4 Wochen reserve haben ! Ich kann all das Gejammer nicht mehr hören …! Man könnte meinen 1 Monat kein Lohn , geht die Welt unter ! Lächerlich