Zum Hauptinhalt springen

Leitartikel zur BegrenzungsinitiativeDie Schweiz riskiert einen Konflikt, den sie nicht gewinnen kann

Die Personenfreizügigkeit beenden, die Beziehung zur EU ruinieren: Das bezweckt die SVP mit ihrer Initiative. Gut für die Schweiz ist das nicht.

Zum Glück nur vorübergehend: Im Frühling hat sich die Schweiz wegen Corona von den Nachbarländern abgeschottet. Ein Grenzübergang zwischen der Schweiz und Österreich.
Zum Glück nur vorübergehend: Im Frühling hat sich die Schweiz wegen Corona von den Nachbarländern abgeschottet. Ein Grenzübergang zwischen der Schweiz und Österreich.
Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone)

Da ist es wieder. Das Bild der Schweiz als Insel, das die SVP so gern beschwört. Ein Zitat aus einem kürzlich veröffentlichten Text des neuen Parteipräsidenten: «Mit der Einführung der Personenfreizügigkeit haben wir das Erfolgsmodell aufgegeben, das die Schweiz zu einer glücklichen Insel in der Mitte Europas gemacht hat», schreibt Marco Chiesa. Für die SVP ist die Gleichung simpel: das Abkommen mit der EU zu kündigen, heisst, die Schweiz zu retten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.