Zum Hauptinhalt springen

220 Arbeitsplätze betroffenDarum ist die Ruchti Aerni AG pleite

Die Nachricht kam aus heiterem Himmel: Nach jahrelangem Expansionskurs ist die Ruchti Aerni AG bankrott. 220 Mitarbeiter sind den Job los.

Die Firma Ruchti Aerni AG am Moosweg in Thun.
Die Firma Ruchti Aerni AG am Moosweg in Thun.
Foto: Patric Spahni

Am 26. Februar ist über die Swisswindows AG mit Sitz in Mörschwil SG der Konkurs eröffnet worden. Beim Fensterbau-Unternehmen verlieren rund 170 Angestellte ihre Stellen. Eine Woche zuvor schrieben die «Freiburger Nachrichten»: «Dem Unternehmen Favorol Papaux mit Sitz in Treyvaux droht die baldige Schliessung.» Betroffen sind mehr als 100 Angestellte. Am Dienstagmorgen meldete nun die Ruchti Aerni AG mit Standorten in Thun, Arisdorf BL und Oberriet SG, dass sie die Bücher deponieren müsse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.