Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zeitenwende im Schwingen?Die Revolution der Jungen

Die drei jungen Festsieger posieren strahlend im traditionellen Outfit;  Damian Ott, Samuel Giger und Fabian Staudenmann.

Das Fest der Liebhaber

Erlesen und fachkundig: Das Publikum am Kilchberger Schwinget – diesmal waren Corona-bedingt nur 6000 statt wie üblich 12’000 Zuschauer in der wunderbaren Naturarena.

Zwei Favoriten – einer liefert

Joel Wicki verliert überraschend den 4. Gang und muss weiter auf einen Titel an einem Fest mit eidgenössischem Charakter warten.

Die Jungen waren am Zug

Samuel Giger (Mitte), Damian Ott (links) und Fabian Staudenmann feiern im Trio den grossen Coup der Jungen am Kilchberger Schwinget 2021.

Die Berner setzen ihre Serie überraschend fort

Einer der auffallenden Berner aus der zweiten Garde: Severin Schwander brachte im 3. Gang sogar Saisondominator Samuel Giger in arge Nöte.

Viele Sieganwärter und viele Chancen bis 2026

Christian Stucki war verletzungsbedingt nur Zuschauer am Kilchberger, das er 2008 gewonnen hatte. Sein grosses Ziel ist das Eidgenössische im nächsten August in Pratteln.