Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Anzahl Psychiater nimmt abDie psychiatrische Versorgung im Kanton Bern läuft am Limit

Weil die Psychiater überlastet sind: Immer häufiger müssen Hausärzte auch Patientinnen mit schweren psychischen Problemen betreuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin