Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Migranten auf den Kanarischen InselnDie neue Fluchtroute nach Europa führt über die Kanaren

Über den Atlantik nach Europa: Viele Afrikaner wagen den Weg über das offene Meer auf die Kanarischen Inseln. Hier ein Holzboot vor der Küste Gran Canarias, das Migranten aus Marokko benutzt haben.

Jahrelang ging es über Gibraltar

«Barcelona oder tot», sagen sie in Senegal.

Angekommen in Europa: Migranten werden an Bord eines spanischen Rettungsschiffs in den Hafen von Arguineguín auf Gran Canaria gebracht.

Immer wieder verfehlen Boote die Inseln

Ungewisse Zukunft: Am 15. Oktober landeten 141 Afrikaner auf Gran Canaria. Sie stammen zum Teil aus Ländern südlich der Sahara und waren via Marokko migriert.

Unterkünfte für Touristen, aber nicht für Migranten

44 Kommentare
Sortieren nach:
    Wolfgang Blanck

    Die Boote sind voll, die Hotels und Kassen leer, die Arbeitslosigkeit in Spanien und GC hoch (18% und Jugenarbeitslosigkeit 44%)... Bei dieser Ausgangslage ist klar, wohin die Wanderung führt... Migration ohne Ende ist nicht zielführend...