Zum Hauptinhalt springen

Keine Fasnacht im OberaargauDie Narren planen bereits für 2022

Zum zweiten Mal fällt die fünfte Jahreszeit ins Wasser. Trübsal blasen will die Langenthaler Fasnachtsgesellschaft nicht, sie schmiedet Pläne.

Der letzte grosse Umzug durch Langenthals Gassen fand am Sonntag, 10. März 2019, statt.
Der letzte grosse Umzug durch Langenthals Gassen fand am Sonntag, 10. März 2019, statt.
Foto: Raphael Moser

Die Absage der Langenthaler Fasnacht 2021 war bereits Ende Oktober klar. Zeit genug, sich mit der Tatsache abzufinden, dass heuer in der Stadt und der ganzen Region das närrische Treiben nach 2020 erneut ausbleibt. Trotzdem zeigt sich Fasnachtsober Stefan Spahr frustriert, als er vor dem Wochenende auf den Anlass angesprochen wird: «Die Stimmung ist bedrückt. Denn für jede Fasnächtlerin und jeden Fasnächtler ist das pickelhart und echt traurig. Schon zweimal keine Fasnacht!»

Spahr bezieht seine Aussage auch auf den Wetterbericht, der schon früh für das Fasnachtswochenende richtiges «Zauberwetter» vorausgesagt hatte. Kein Schnee, kein Regen, keine Sturmwarnung. Dafür Sonnenschein und bis zu 15 Grad. Endlich wieder T-Shirt-Wetter. Es wäre ein berauschendes Fest geworden. Aber eben, abgesagt ist abgesagt, das ist auch Spahr klar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.