Zum Hauptinhalt springen

Maurer, Strassenbauer und Co.Die Lehrzeit ist zu Ende

Die Baubranche ist um gut 50 Fachleute reicher. Anstelle einer Abschlussfeier haben die Lehrabsolventinnen und -absolventen einen Brief und ein Sackmesser bekommen.

Strassenbauer arbeiten selten im Zelt. Es sei denn, sie nähmen an den Swiss Skills teil, wie hier 2018.
Strassenbauer arbeiten selten im Zelt. Es sei denn, sie nähmen an den Swiss Skills teil, wie hier 2018.
Foto: Franziska Rothenbuehler

Wegen Corona gab es für die Lernenden der Baubranche in der Region Emmental-Oberaargau keine Abschlussfeier im üblichen Sinn. Beschenkt werden die jungen Leute trotzdem: Alle Absolventinnen und Absolventen erhalten als Zeichen der Anerkennung für die geleistete Arbeit und Erinnerung an die Lehrzeit ein Gratulationsschreiben samt Sackmesser als Präsent. Lehrabsolventinnen und -absolventen, die Bestnoten erzielt haben, würden im August im kleinen Rahmen geehrt, heisst es in einer Mitteilung des Kantonal-Bernischen Baumeisterverbandes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.