Zum Hauptinhalt springen

Das Virus und die KunstDie Art Basel wird vom Juni in den September verschoben

Die Art Basel wird vom 17. bis zum 20. September stattfinden, teilte die Messeleitung am Donnerstag mit. Wegen der Corona-Epidemie kann am geplanten Messetermin im Juni nicht festgehalten werden.

Art Basel als soziales Ereignis: Besucher der Art Unlimited 2015 vor Werken von Maha Malluh (Töpfe), Pascale Marthine Tayou und John Armleder (v.l.n.r.).
Art Basel als soziales Ereignis: Besucher der Art Unlimited 2015 vor Werken von Maha Malluh (Töpfe), Pascale Marthine Tayou und John Armleder (v.l.n.r.).
Foto: Doris Fanconi

Diese Krise stellt so ziemlich alles infrage, was uns lieb geworden ist. Dennoch ist es zu früh, die Art Basel zu Grabe zu tragen. Im Gegenteil, wird das Kunstereignis in Basel nach einer Zeit der sozialen Distanzierung nicht sogar noch an Attraktivität gewinnen? Die Art Basel, die in diesem Juni ihr 50-jähriges Bestehen feiern wollte, ist der grösste Kunstmarkt der Schweiz. Das jährlich stattfindende Ereignis ist nicht nur für die Kunstwelt einer der wichtigsten Treffpunkte des Jahres, sondern macht Basel, das mit dem Kunstmuseum und der Fondation Beyeler zwei der wichtigsten Kunstmuseen der Schweiz besitzt, zu einer europäischen Kunsthauptstadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.