Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trauerfeier für Prinz PhilipDie Königin musste allein trauern

Musste den Mann, der 73 Jahre lang an ihrer Seite stand, verabschieden: Königin Elizabeth.
Das Militär salutiert dem verstorbenen Prinz Philip.

«Total allein in ihrem Schmerz»

Harry und William versöhnt?

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Barbara Dahortsang

    Keine Grabreden, keine persönlichen Lesungen, keine Predigt. Gerade deshalb war der Eindruck so stark. Wenige Bibeltexte, die Musik des Gottesdienstes vom Verstorbenen ausgewählt. Eine eindrückliche Choreografie der Teilnehmenden. Wie sich der Leichenzug in Bewegung setzte, ein Trauermarsch von Beethoven. Sonate Nr. 12, 3. Satz. Hab ich herausgefunden, denn ich kannte ihn nicht. Er klingt lange nach. "Zum Geleit eines Helden". Den hat Prinz Philip vermutlich nicht selbst ausgesucht. Jemand hat ihn für ihn spielen wollen. Einzelne Glockenschläge, Salutschüsse. Sogar die Pferde mit der Kutsche, die Prinz Philip so gern lenkte, standen auf dem Rasen, wunschgemäss. Die englische Gotik beeindruckt (mich) eigenartig, anders als Kirchen sonst. Die Königin allein für sich in dem dunklen Gestühl. Wunderschön die wenigen Singstimmen. Wer hier tröstet, ist Christus, fiel mir ein. Dies ist ein Gottesdienst. Und die Königin ist eine tiefgläubige Frau. In dem Moment war es einfach richtig, dass niemand bei ihr war. In der Limousine sass eine Hofdame neben ihr. Ich wünsche der Königin, dass bald wieder Verpflichtungen auf sie zukommen. Es wird den Schmerz nicht mindern, aber sie wird spüren, dass die Welt sie noch braucht. Zumindest stelle ich mir das so vor. Segensreich fand ich auch das strahlend sonnige Wetter. Das kann ja in England wirklich anders sein.