Zum Hauptinhalt springen

Urnenabstimmung in WynauDie Gemeinde wappnet sich für den Prozess

Hätte die damalige Revisionsstelle die Delikte des ehemaligen Schreibers aufdecken und den Schaden so begrenzen können? Nun sollen die Richter entscheiden.

Siebzehn Jahre arbeitete der ehemalige Gemeindeschreiber in der Wynauer Verwaltung. Bis im Oktober 2009 die kantonalen Untersuchungsbehörden auftauchten und seine langjährigen Delikte publik wurden.
Siebzehn Jahre arbeitete der ehemalige Gemeindeschreiber in der Wynauer Verwaltung. Bis im Oktober 2009 die kantonalen Untersuchungsbehörden auftauchten und seine langjährigen Delikte publik wurden.
Foto: Raphael Moser

Jetzt also doch: Nachdem sich die Gemeinde Wynau und die Versicherung von deren früherer Revisionsstelle nach wie vor nicht einigen konnten, bereitet sich der Gemeinderat für den Gang vor Gericht vor. So sollen die Wynauer Stimmberechtigten ihre Exekutive am Abstimmungswochenende vom 27. September zur Prozessführung ermächtigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.