Zum Hauptinhalt springen

Lidl-Projekt in RoggwilDie Gemeinde macht einen Schritt zurück

Die nötige Zonenplanänderung für das Lidl-Verteilzentrum auf dem ehemaligen Gugelmann-Areal wird nochmals öffentlich aufgelegt. Zudem ist eine Urnenabstimmung am 13. Juni geplant.

Kann der Detailhändler Lidl hier bauen oder nicht? Diese Frage beschäftigt mittlerweile sogar das Berner Verwaltungsgericht.
Kann der Detailhändler Lidl hier bauen oder nicht? Diese Frage beschäftigt mittlerweile sogar das Berner Verwaltungsgericht.
Foto: Marcel Bieri

Regierungsstatthalter Marc Häusler (SVP) ordnete im Dezember an, die denkwürdige Abstimmung über die Zonenplan- und Baureglementsänderung ZPP Brunnmatt an der Roggwiler Gemeindeversammlung vom vergangenen August sei zu wiederholen. Gegen diesen Entscheid sind insgesamt drei Einzel- und eine Sammelbeschwerde eingereicht worden.

Die Gemeinde wollte am 7. März erneut über die Vorlage abstimmen lassen. Da sich nun aber das Berner Verwaltungsgericht mit der Sachlage beschäftigt, ist dieser Termin obsolet geworden.

Roggwils Gemeinderat wurde vom Verwaltungsgericht befugt, zu den Eingaben Stellung zu beziehen. Er verzichtet indes darauf, weil nun primär der Regierungsstatthalter seinen Entscheid begründen müsse und die Gegnerschaft sich äussern könne, heisst es in einer Mitteilung des Gemeinderates. Er will sich vielmehr darauf konzentrieren, die im angelaufenen Beschwerdeverfahren neu ergebenen Sachverhalte näher zu prüfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.