Zum Hauptinhalt springen

Neuer Präsident von FarnernDie Führung der Berggemeinde ist wieder komplett

Franz Geissmann amtet ab sofort als Gemeindepräsident von Farnern. Der Nachfolger des verstorbenen Roland Guazzini wurde still gewählt.

Das Dorf am Jurasüdfuss hat wieder einen fünfköpfigen Gemeinderat.
Das Dorf am Jurasüdfuss hat wieder einen fünfköpfigen Gemeinderat.
Foto: Thomas Peter

Für Franz Geissmann geht es Schlag auf Schlag: Mitte November wurde er von der Exekutive Farnern als still gewählt erklärt, per sofort übernahm er das Amt des Gemeindepräsidenten. Und nun steht ihm bereits die erste Leitung der Gemeindeversammlung bevor.

«Es kommt schon gut», sagt Geissmann, er lacht in den Telefonhörer. Schliesslich kenne er viele Leute im Dorf, und es werde im grosser Beistand entgegengebracht. Der gebürtige Zuger lebt seit 12 Jahren in der Berggemeinde, auf «diesem zufriedenen Fleckchen Erde», wie er sagt.

Für Franz Geissmann ist es Ehrensache, sich in seiner Wohngemeinde zu engagieren.
Für Franz Geissmann ist es Ehrensache, sich in seiner Wohngemeinde zu engagieren.
Foto: PD

Geissmann tritt die Nachfolge des langjährigen Gemeindepräsidenten Roland Guazzini an, der im Juli überraschend verstorben ist. In der Zwischenzeit hatte Vizepräsident Isidor Ackermann das Amt ad interim ausgeführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.