Zum Hauptinhalt springen

Online-Glücksspiel«Die Corona-Krise schafft nicht Sucht, aber günstige Bedingungen dafür»

Während des Lockdown kann das Internet zum Suchtmittel werden. Ein Gespräch mit Christina Messerli von der Stiftung Berner Gesundheit.

In Zeiten von Lockdown und Angst vor wirtschaftlicher Rezession sind Onlineglücksspiele gefährlich verlockend.
In Zeiten von Lockdown und Angst vor wirtschaftlicher Rezession sind Onlineglücksspiele gefährlich verlockend.
Foto: Keystone

Christina Messerli, begünstigt die aktuelle Lage die Gefahr, sich im Internet zu verlieren?

Ich würde nicht sagen, dass die Corona-Krise Sucht schafft. Sie schafft aber günstige Bedingungen dafür. Eine Krise kann Dinge akzentuieren. Im Guten wie im Schlechten. Die Zeit, die die Menschen im Netz verbringen, hat vermutlich bei allen in den letzten Wochen zugenommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.