Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Leserreaktionen«Die Bezeichnung ‹Beiz› ist beleidigend»

Für den Betreiber eines mit Fleiss geführten Restaurants sei die Bezeichnung «Beiz» eine Beleidigung, schreibt ein Leser. (Symbolbild)

Zu «Nach dem Rapport noch gemütlich in die Beiz»

Zu «Bald gibt es auf Autobahnraststätten Alkohol»

Zu «67’000 Briefmarken gerettet»

Zu «Post-Angestellte bekommen eine zweite Prämie»

Zu «Der Kanton plant eine grosse Impfkampagne»

Zu «Jetzt geöffnete Skigebiete besonders betroffen»

Zum Leserbrief von Beat Kaufmann

Zu «Streit um Palmöl spaltet das linke Lager»

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Renata Gruber, Aeschiried

    An Markus Hurni und Roger Köppel: Wenn das Sonntagsgipfeli zur grossen Herausforderung unserer jetzigen Zeit oder Parteipolitik geworden ist, geht es uns ja wahnsinnig gut… Möglicherweise täte es unserer Gesellschaft gut, Probleme sachlich, humanistisch, überlegt wie lösungsorientiert und ohne parteipolitisches Geplänkel anzugehen.

    Die SVP zusammen mit Herrn Köppel ist stark daran interessiert, unsere Gesellschaft zu spalten mit einer haltlosen Polemik.