Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Darauf freuen wir unsDie besten Bücher 2021

Mit viel Spannung werden die beiden Neuerscheinungen der britischen Autorin Zadie Smith erwartet: Ein Kinderbuch und ein Theaterstück.

Patricia Lockwood

Steven Pinker

Steven Pinker, Bestsellerautor und Harvard-Professor, verkörpert den selten gewordenen «public intellectual».

Juli Zeh

Nach «Unterleuten» kommt nun «Über Menschen»: Die Schriftstellerin Juli Zeh ist, wie sie selbst sagt, mit der «Provinz noch nicht fertig».

Philipp Sarasin

Leila Slimani

Literarisch brillant, psychologisch beklemmend: Leila Slimani, die französische Autorin marokkanischer Abstammung.

Kazuo Ishiguro

Szene aus der Ishiguro-Verfilmung «Never Let Me Go» («Alles, was wir geben mussten»).

John Preston

Jonathan Franzen

Jonathan Franzen, Schriftsteller und Intellektueller in Personalunion, bringt die Zeit auf den Begriff.

Philip Ursprung

Judith Hermann

Niall Ferguson

Jan-Werner Müller

Zadie Smith

Zadie Smith veröffentlicht gleich zwei Werke in den kommenden Monaten.

Peter Fabjan

6 Kommentare
Sortieren nach:
    S. Kluge

    9 der 14 empfohlenen Bücher kommen aus dem angelsächsichen Raum. Warum ist das so? Sollte seriöser Kulturjournalismus hier nicht ein bisschen gegensteuern, statt diese höchst bedenkliche, von der Dominanz internationaler Buchkonzerne gesteuerte Entwicklung auch noch zu befördern? Was ist mit der skandinavischen, der spanischen, italienischen, russischen, georgischen, ja (why not?) schweizerischen Literatur und Philosophie? Bitte mal zwei Zentimeter über den Tellerrand bzw. den Rand der Büchertische in den Buchhandlungen hinaus schauen!