Zum Hauptinhalt springen

Spital EmmentalDie Ärzte kommen per Video in die gute Stube

Das Spital Emmental nimmt seine Publikumsvorträge wieder ins Programm auf. Doch wegen Corona werden sie nicht vor Ort, sonder per Video angeboten.

Im ersten Vortrag zeigen Spezialisten «Wege aus der Schmerzspirale».
Im ersten Vortrag zeigen Spezialisten «Wege aus der Schmerzspirale».
PD/Nina Dick

Seit 2010 informiert das Spital Emmental in öffentlichen Vorträgen über Krankheiten, Diagnosen und Therapiemöglichkeiten. Die Gelegenheit, sich persönlich im Spital über gesundheitsrelevante Themen zu informieren, wird jeweils rege genutzt. Seit März wurden jedoch coronabedingt keine Publikumsvorträge
mehr durchgeführt. Wegen der anhaltenden Pandemie verzichtet das Spital Emmental auch in der nächsten Zeit darauf, die Vorträge live in den beiden Spitalgebäuden in Langnau und Burgdorf durchzuführen. Die Verantwortlichen wollen laut einer Medienmitteilung sowohl die Bevölkerung als auch die Patienten und Spitalmitarbeiter vor einer Ansteckung schützen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.