Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Foto-Adventskalender, Tag 13Der weisse Berg

Anwendung einer speziellen Methode, um die Finessen des Skifahrens zu vermitteln, die heute zum Glück nicht mehr angewendet wird.
Der Skilehrer legt entschlossen Hand an. Ohne Wachs laufen die Holzlatten nicht.
Es gibt Fotografien, auf denen man sich wünscht, die Zeit zurückdrehen zu können, um dabei zu sein.
Reines Glück! Das Abzeichen ist vom Berner Sportclub, die Handschuhe sind aus dem guten Fachgeschäft.
1948 war die Schneedecke schon am 30. Oktober tief genug zum Skifahren. Dieses und die beiden nächsten Bilder gehören nicht zur Reportage von Carl Jost.
2. Dezember 1940, Postkarte von Bern. Da gab es noch ein paar unbebaute Flecken.
Pulver gut bis zum Waldrand.
Ganz normaler Pistenbetrieb auf dem Gurten, ein Kommen und Gehen wie in einem Skiort heute in den Bergen.
Aufstieg ohne Lift im gleissenden Sonnenschein. Zu Fuss konnte man den Startpunkt für die Abfahrt frei wählen.
Und Action! Eigentliches Kraftzentrum des Bildes ist aber der Schatten des Fotografen Carl Jost mit Hut.
Was für eine Piste man auf diesem Gurten damals fahren konnte! Natürliche Pistenpräparation rein durch das Skifahren.
Die Schatten werden länger, aber noch einmal hoch das Bein und noch einmal nur den Talski belasten.
Gegen Ende eines Skitages voller Erlebnisse und mit viel Bewegung darf man ruhig ein bisschen müde sein.