Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in der Stadt BernDer Wahlkampf kommt stotternd in die Gänge

Nach den Sommerferien wartet die heisse Phase des Wahlkampfs in der Stadt Bern. Erstes Fazit: Selfies sind alles, um Inhalte gings bisher kaum.

Anfang 2017 nahm der heutige Gemeinderat die Arbeit auf: Reto Nause, Ursula Wyss, Alec von Graffenried, Franziska Teuscher und Michael Aebersold (von links). Ende November werden die fünf Sitze neu verteilt.
Anfang 2017 nahm der heutige Gemeinderat die Arbeit auf: Reto Nause, Ursula Wyss, Alec von Graffenried, Franziska Teuscher und Michael Aebersold (von links). Ende November werden die fünf Sitze neu verteilt.
Foto: Adrian Moser

Keine vier Monate mehr, dann wird in der Stadt Bern gewählt. Insbesondere die Gemeinderatswahlen präsentieren sich spannend: Wer erbt den Sitz von SP-Gemeinderätin Ursula Wyss? Schaffen die verbleibenden vier Bisherigen die Wiederwahl? Oder, angesichts des Zusammengehens von FDP und SVP, die fast sicher einen Sitz holen: Wirds Thomas Fuchs (SVP) oder Bernhard Eicher (FDP)? Verliert Rot-Grün-Mitte (RGM) tatsächlich wie erwartet einen seiner vier Sitze?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.