Zum Hauptinhalt springen

Von Grünigen triumphiertDer Vater dient als Türöffner

Noel von Grünigen ist erstmals Schweizer Slalommeister geworden. Der Sohn von Michael von Grünigen hofft, dass ihm der Titel für die Karriere Schub verleiht.

Auf dem Weg nach oben: Noel von Grünigen, Sohn von «Mr. Riesenslalom» Mike von Grünigen.
Auf dem Weg nach oben: Noel von Grünigen, Sohn von «Mr. Riesenslalom» Mike von Grünigen.
Foto: PD

Der Saisonbeginn hätte für Noel von Grünigen nicht besser verlaufen können. Auf der Diavolezza gewinnt der Schönrieder am 12. November Slalom-Gold. Das Rennen gilt als Schweizer Meisterschaft, die im Frühjahr wegen Corona in Zinal hatte abgesagt werden müssen. «Es ist schön, wenn man einen Schweizer-Meister-Titel in seiner Karriere aufzählen darf», sagt Noel von Grünigen. Er hatte 2015 und 2016 bereits in der U-21-Kategorie triumphiert.

Den Titel bei der Elite bezeichnet er nun «als eines meiner Highlights». Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Weltcupfahrer wie Ramon Zenhäusern, Daniel Yule oder Luca Aerni nicht am Start waren. «Selbst wenn die Konkurrenz nicht so gross war, muss man zuerst gewinnen. Ich hätte mich mit meiner Leistung aber nicht verstecken müssen, wenn alle am Start gewesen wären.» Die Reaktionen blieben nicht aus: Zu Hause wurde der Schönrieder mit einem Banner empfangen. «Die zahlreichen Gratulationen haben mich gefreut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.